Herzlich Willkommen bei book dust!

Hervorgehoben

Halli-Hallo an alle Bücherfreunde da draußen,

wie auch immer ihr auf diese Seite gekommen seid, … hi! 🙂
Also, wir, A und B, haben uns entschlossen einen Blog zu starten. Wieso? Nun ja,

Kurzfassung:
Wir lieben Bücher und freuen uns auf Menschen, mit denen wir unsere Bücher-Fangirl-Anfälle teilen können 😉
Langfassung:
Wir sprachen über die Lux-Reihe, darüber wie geil Katy doch ist und dass sie einen Blog hat. So führte ein Gedanke zum nächsten und jetzt sind wir hier. (Und die Langfassung war jetzt alles andere als lang, aber egal. haha.)

Wir sind zwei Mädchen und werden Buchrezension, Buchvorschläge usw. schreiben. Hauptsächlich Jugendbücher von allen möglichen Verlägen und eine Menge Urban Fantasy, aber nicht nur, da wir beide in letzter Zeit auch mal auf andere Genres zugegangen sind. Am Ende einiger Buchrezensionen werden wir eins, zwei Songs aufschreiben, da es so viele Lieder gibt die einfach so genau zu Büchern passen, dass es schon krass ist. Also, wenn ihr interessiert seid, dann folgt uns doch, wir würden uns sehr darüber freuen, wenn bei uns so eine kleine Gemeinschaft zusammenwächst 😉

Viel Spaß auf unserem Blog,

  • A und B

Eine Geschichte der Zitrone – Jo Cotterill//Rezension

Hallöchen Popöchen Freunde der Sonne,

dreimal dürft ihr raten, wer ein neues Lieblingsbuch hat. Richtig! Ich.
Ich habe mir Eine Geschichte der Zitrone im März auf der Leipziger Buchmesse gekauft, und habe es mittlerweile endlich mal gelesen. Und ich habe geweint. Ich weine sonst nie Büchern. (Außer bei Das Schicksal ist ein mieser Verräter)
Könnte daran liegen, dass ich in diesen Tagen generell etwas emotional war (Mädchen verstehen, was läuft, höhö. Ok, sorry.), aber dieses Buch ist wirklich schön. Also, worum geht’s?:

Calypso ist 11 Jahre alt und findet zum ersten Mal eine richtige Freundin, als Mae neu in ihre Klasse kommt. Sie lieben beide Bücher über alles, schreiben zusammen Geschichten und haben jede Menge Spaß. Calypso verbringt auch viel Zeit bei Mae zu Hause. Dabei merkt sie, wie leer und seltsam es bei ihr zu Hause ist. Seit ihre Mutter vor 5 Jahren starb, scheint ihr Vater manchmal zu vergessen, dass er eine Tochter hat. Er vertieft sich sehr in seine Arbeit – er schreibt ein Sachbuch über Zitronen. Außerdem ist er der festen Überzeugung, dass er und Calypso niemanden brauchen um glücklich zu sein. Innere Stärke ist alles. Die braucht Calypso nämlich auch. Während ihr Dad den ganzen Tag in seiner Bibliothek sitzt und dort nicht nur die Zeit vergisst, sondern auch Dinge wie Einkaufen, muss Calypso den sämtlichen Haushalt regeln. Wäsche waschen, Essen kochen (falls etwas da ist) und ihren Dad daran erinnern etwas zu essen. Viele ihrer Klamotten passen ihr nicht mehr so richtig, aber da sie den ganzen Tag Schuluniform trägt, fällt das sowieso nicht so auf. Meistens isst sie zum Abendbrot Bohnen auf Toast oder andere schnelle Gerichte. Ihr Dad hat auch die komische Angewohnheit, dass er die normalsten Wörter nicht mag. Zum Beispiel “Okay“. Je öfter sie Zeit bei Mae und ihrer Familie verbringt, merkt sie, wie komisch sich ihr Vater eigentlich verhält und durch Maes Mutter merkt schließlich auch das Jugendamt wie schwer sie es eigentlich zu Hause hat. Viele Veränderungen kommen auf Calypso zu, während ihr Vater versucht sein Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Ja, das ist das Ganze erstmal so grob zusammengefasst. Ich kann mir wirklich sehr gut vorstellen, dass das nicht so jedermanns Sache ist. Gerade, weil Calypso ja doch noch ziemlich jung ist, aber ich muss sagen, dass der Schreibstil eigentlich sehr angenehm ist. Ich habe es jetzt nicht als sehr kindisch oder kindlich empfunden, auf gar keinen Fall. Tatsache hat Calypso für ihr Alter eine ziemliche Reife, was eigentlich auch kein Wunder ist, wenn man bedenkt, wie schwer sie es hat. Mit zunehmenden Kapiteln wird einem immer mehr bewusst, was für einen Vogel Calypsos Vater hat und, dass er den Tod ihrer Mutter nie richtig verarbeitet hat. Das kommt an einer bestimmten Szene im Buch auch richtig zum Vorschein und das war auch dort, wo ich geheult habe. 😀 Außerdem ist die Freundschaft zwischen Mae und Calypso so süß, das sind richtige Friendship Goals ❤
Eine schöne Geschichte durch die einem erstmal bewusst wird, wie gut man selbst es hat.
Also, wie nicht anders zu erwarten, gebe ich dem Buch 5 von 5 Sterne. Ich meine, es ist mein neues Lieblingsbuch, so überraschend ist das ja jetzt nicht. Ich hoffe ihr lest mal rein, es lohnt sich wirklich!
Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, Freunde. Genießt das Wetter!

  • B

Reckless-steinernes Fleisch – Cornelia Funke// Buchvorstellung

Hey Leute 😃,

ich weiß, lange ist es her, tut mir leid, aber heute bin ich auch mal wieder da, und mit mir eine neue Buchvorstellung 😃.

Dieses Mal geht es um Reckless – steinernes Fleisch von Cornelia Funke. Bis jetzt ist es (leider) nur in gebundener Ausgabe vorhanden, und wer wie ich immer in Buchläden nach Büchern sucht (ich liebe das Netz, aber allein der Geruch von Buchläden ist der Weg in die Stadt wert) und schon einmal vor diesem Buch stand, wird merken, der Klappentext ist gelinde gesagt rar. Für euch habe ich ihn aber trotzdem rausgesucht 😉. Ich präsentiere: der Klappentext auf dem Buchrücken:

Es waren einmal

hinter dem Spiegel

in einer Welt voller Zauber und Gefahren

zwei Brüder,

von denen der eine auszog,

den andere zu retten.

 

Beeil dich, Jacob Reckless,

der Stein wächst schnell.

Also wenn man mich fragt, macht dieser Klappentext nicht nur neugierig, er lässt auch noch einige Fragen offen (eine meeeenge Fragen aber ok xD). Also, worum geht es nun wirklich?

Wie im Klappentext ja schon angedeutet wird, geht es um eine Parallelwelt hinter einem magischen Spiegel. Diese Welt sieht zwar geographisch (die Ländergrenzen ignorierend) genauso aus wie unsere, steckt aber voller Gefahren, magischer Wesen und Geheimnisse, alles aus der Welt der Grimm-Märchen. Jacob Reckless zog vor langer Zeit aus unserer Welt in die andere, er wurde Schatzjäger für Kaiser und Fürsten und durchstreift diese Welt nach magischen Gegenständen. Jahrelang versuchte er diese geheime, dunkle Welt vor seinem Bruder Will zu verstecken. Doch als die Neugier Will packt, folgt er seinem Bruder hinter den Spiegel. Und als eine dunkle Fee Will verflucht, beginnt sich seine Haut sich in Jade zu verwandeln.  Jacob hat nur noch ein Ziel, die Medizin zu finden, die seinen Bruder retten kann.

Das ist so in etwa die Kurzfassung, was aber jetzt so einfach klingt, ist eine komplizierte Verstrickung zwischen Wesen, Königreichen und Welten.

Cornelia Funke hat sich mit dieser Buchreihe mal wieder selbst übertroffen, eigentlich bekannt für Kinderbücher und (vor allem) den weltweiten Bestseller Tintenherz, bringt sie jetzt eine Jugendbuchreihe heraus, die nicht nur Jugend, sondern auch Erwachsene begeistert. Ich warte der weilen noch auf Teil 4 (von den geplanten 5 Teilen) und freue mich, wenn endlich das Erscheinungsdatum veröffentlicht wird.

Sooo, das war‘s dann auch erstmal wieder von mir. Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen neugierig machen 😉. Wer das Buch schon kennt (ist ja jetzt schon etwas älter), kann mir/uns ja gerne mal schreiben 😉. ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende, in dem Sinne wünsche ich euch allen einen guten Start in die neue Woche. Möget ihr den Montag überleben 😉.

  • A

Infernale-Rhapsodie in Schwarz – Sophie Jordan // Rezension

Hallöchen Popöchen zum zweiten mal heute Freunde der Sonne,

auf der Leipziger Buchmesse habe ich Infernale 2 entdeckt, rumgequietscht und mich gefreut wie ein Strauß, dass ich dieses Buch endlich in den Händen halten kann. Und ich hatte es auch wirklich schnell durch, einen Tag habe ich gebraucht und ich habe mal wieder in den Pausen und während des Unterrichtes gelesen. Bis zur Mitte des Buches dachte ich aber auch, dass es drei Teile gibt, habe mir deshalb auch nicht so Sorgen um das Ende gemacht. Bis ich dann in den letzten hundert/fünfzig Seiten gecheckt habe, dass das der letzte Teil ist. Das hat irgendwie alles kaputt gemacht 😥 Denn, Freunde, es ist nichts sehr großartiges passiert. Der erste Teil hat sehr stark den Eindruck geweckt, dass die Hauptprotagonistin Davy etwas besonderes ist und mit die Person sein wird, die diesen ganzen Wahnsinn stoppt. Aber was passiert in diesem Buch?:
Davy, Sean, Gil und Sabine versuchen am Anfang des Buches durch einen Fluss nach Mexiko zu fliehen. (Ich habe mich übrigens auf einen Roman mit diesen Figuren gefreut, weil ich sie alle liebe. Vorallem Gil, er ist sooo toll <333 aber NEIN) Davy und Sean haben sich sogar extra die Haare gefärbt. Davy hat ihre blonden langen Haare GANZ  KURZ geschnitten und schwarz gefärbt und Sean hat seine auch gefärbt. Also, sie brechen schließlich auf um nach Mexiko zu fliehen. Das gelingt ihnen auch. Knapp. Also allen. Allen außer Davy. Sie wird angeschossen und wieder an das amerikanische Ufer gespült. (Wie das möglich ist, wenn man bewusstlos ist, ohne zu ertrinken ist mir auch ein Rätsel, aber lassen wir das mal) Und dort trifft sie einen jungen Mann. Zugegeben, er ist schon hot, aber ich war voll auf meinem Davy+Sean Trip. Dieser junge gutaussehende Typ heißt Caden. Er bringt sie in eine unterirdische Gemeinschaft voller Träger, die sie verarzten. Sie lernt dort nette Leute kennen, aber auch scheiß Leute und wird mehrfach versucht umzubringen. Sie erfährt ebenfalls, dass es Sean, Gil und Sabine in ein mexikanisches Flüchtlingslager geschafft haben und will ihnen natürlich hinterher, was aber aufgrund ihrer Verletzung nicht möglich ist. Also muss sie da bleiben und verliebt sich in dieser Zeit natürlich in Caden.
So. Mehr will ich euch nicht spoilern, aber ich kann euch sagen, dass dieses Ende einfach schrecklich ist. Ich meine klar, es ist ein Happy End, aber Freunde. Ich habe einfach so viele Fragen. Zuerst mal solltet ihr wissen: wenn ihr einen fetten Kampf (like Flawed&Perfect) erwartet, so wie ich ihn erwartet habe, schlagt euch das bitte aus dem Kopf. Wisst ihr wie sich das Problem löst? Es löst sich von selbst. Komplett. Davy trägt nichts zu der Lösung bei.
Achtung Ende-Spoiler:
Im Endeffekt kommt sie sogar in das Flüchtlingslager, in dem auch Sabine, Sean und Gil sind, fühlt sich dort aber nicht wohl. Dann löst sich das Träger-Problem. Träger müssen nicht mehr in Lagern leben und können im Grunde wie vorher leben. Das ist ja auch gut, aber ich hätte gerne gewusst, wie viele struggles es deshalb gab. Schließlich geht sie wieder zurück nach Amerika, weil sie merkt, dass sie Caden doch liebt. Und Sean sich in Sabine verliebt hat. (Wiesoooooooooooooooooooo?) Wie auch immer. Caden und sie finden sich wieder, und ziehen nach Alaska. Zu Sean, Sabine und Gil hat sie noch Kontakt, aber jetzt nicht soo krass. Mitchell besucht Caden und sie am Ende in Alaska, wo sie ihm mitteilt, dass die beiden in zwei Tagen heiraten. Richtig, sie hat ihre Eltern nicht eingeladen. Das fand ich irgendwie echt kacke. Ich meine die Eltern haben sie jetzt nicht so unterstützt wie zum Beispiel Celestines Eltern sie in Flawed unterstützten, aber sie waren jetzt auch nicht komplett kacke. Entschuldigt meine Wortwahl.
Spoiler Ende. Aber im Grunde könnt ihr den Spoiler lesen, das Buch ist echt nicht so gut, um da irgendetwas durch einen Spoiler zu verderben. Und den größten Plot habe ich nirgendwo geschrieben, den könnt ihr schön selbst lesen. 😛

Wie auch immer, ich habe wie gesagt noch sehr viele Fragen, die nicht einmal ansatzweise geklärt wurden:

  • Was passiert mit Mount Haven?
  • Was passiert mit den Trägern in Mount Haven?
  • Was passiert mit Zac?
  • Wie geht es Davys Eltern?
  • Was passiert mit den Leuten der Widerstandsgruppe?
  • Hätte ich nicht ein bisschen mehr Lesefutter mit Szenen von diesem Dr. Wainwright bekommen können?
  • Kümmert man sich keiner um die Integrierung von HTS-Trägern?
  • Aber ernsthaft WAS PASSIERT MIT MOUNT HAVEN? :'((((

Kein Kampf, keine Verluste. Zumindest keine Protagonisten. Oh doch eine. Aber diese Person kommt im Grunde nur im ersten Teil vor.
Also, diese Idee mit HTS-Trägern etc. ist einfach nur geil, wirklich. Man hätte dort soo viel daraus machen können! So viel! Und so gut! Aber dieses Buch hat einfach alles kaputt gemacht, es tut mir leid. Und das Ende finde ich auch blöd. Deshalb gebe ich 2,5 von 5 Sternen. Ich war einfach so disappointed 😦 Aber vielleicht empfindet ihr das ja komplett anders und findet das Buch supergeil. Lasst es mich wissen. :3

  • B

Leipziger Buchmesse – 26.März 2017

Hallöchen Popöchen,

ich schreibe diesen Beitrag jetzt schon zum 2. Mal. (Fragt einfach nicht. Wirklich jetzt. Ihr wollt es nicht wissen.) Wir waren vorletzten Monat (jaja, ich sag ja es war schon mal ein Beitrag on, ich weiß es ist lange her, don’t judge me) auf der LBM und ich habe vor euch ein wenig von unserem Tag zu erzählen 🙂 Alsoo, alles begann mit einer sehr witzigen Zugfahrt, bei der wir schon einige Cosplayer gesehen haben. Wie ihr vielleicht wisst, besteht/bestand die LBM aus 3 Messen: Die Buchmesse, die Antiquaritätsmesse und aus der Comic Con. Es gibt insgesamt 5 Hallen, 3 Buchmesse-Hallen und jeweils eine andere. Dadurch, dass er der letzte Tag war, war es relativ leer (vergleichsweise), was irgendwie gut war, aber ich hätte auch irgendwie gerne mehr Menschen gesehen. Außerdem waren viele Sachen schon ausverkauft und A hat sich sehr geärgert, dass es den Sherlock Manga nicht mehr zu kaufen gab. Zuerst waren wir in den für uns eher nicht soo wichtigen Hallen: der Antiquaritätshalle und eine Buchhalle in der Sachbücher und solche Sachen waren. Dann habe ich A und I überredet mal in die Mangahalle zu gehen und wie immer war es toll dort! Da sind jedes Jahr so viele nette Menschen und ich liebe es Leute mit „FREE HUGS“ Schildern zu umarmen, aber dieses Jahr war es nur einer. Also nur einen den ich umarmt habe, bei dem Rest hab ich mich irgendwie nicht so ganz getraut hehe. Aber nächstes Jahr! 😛 Wir haben dort japanische (?) Süßigkeiten gekauft, die echt lecker waren. Aber ich habe 5€, FÜNF KACK EURO für „“““““““SUPER SCHARFE““““““““ (ich kann es nicht genug in „…“ setzen) Chips ausgegeben und die waren ungefähr so scharf wie mein kleiner Finger 😦 Das war blöd. Aber egal.
Dann ging es zu der für uns interessantesten Halle: Jugendbücher, Fantasy-Bücher und viele kleine Verlage. Ohne Witz, es war ein Traaaaummm! Ich hab viele Bücher gekauft und wir haben auch viele Fotos von Büchern gemacht, die wir noch kaufen wollen. Aber bedauerlicherweise sind das so viele, dass ich wahrscheinlich 648339846 Jahre brauchen würde, um die alle bezahlen zu können. Und auf meiner Liste stehen auch so viele, es ist zum Heulen 😥 Aber vielleicht bin ich ja urplötzlich reich und kann mir eine Bibliothek kaufen. Hoffen kann man ja. Und ich habe übrigens auch Infernale 2 gekauft. Und auch schon gelesen, aber ich war im Endeffekt ziemlich enttäuscht, aber dazu ein andermal mehr.
Auf jeden Fall hatten wir einen sehr schönen Tag, den wir nächstes Jahr sowas von aber hallo auf jeden Fall wiederholen werden. Und vielleicht ist ja dann auch Kerstin Gier da! ❤ Falls ihr auch da wart, schreibt mal in die Kommentare (irgendwie habe ich das Gefühl, dass das nicht passieren wird, aber egal).  Ich wünsche euch noch einen schönen Feiertag und: Möget ihr diese 4-tägige Woche überleben. ;3

  • B

Pan- Die Triologie, Sandra Regnier// Buchvorstellung

Hallo Leute, wir melden uns aus den Osterferien zurück und hoffen euch geht es gut? Wie ihr sicherlich gemerkt habt waren wir in den Osterferien sehr still, aber keine Sorge, dass wird nur in kurzen Ferien sein, da wir drei nämlich häufig zur gleichen Zeit wegfahren und dann kein Internet haben. Also nur schon mal so, in den Sommerferien werden wir auf jedenfall aktiv bleiben 😉

Ich werde euch heute eine Buchreihe vorstellen, welche ich mir vor längerer Zeit gekauft habe und in den Ferien nochmal gelesen habe. Ihr müsst entschuldigen, ich werde mich heute etwas kürzer fassen, denn mir geht es nicht so gut und ich muss morgen ja wieder in die Schule 😦

Ich fasse hier drei Bücher zusammen: Das geheime Vermächtnis des Pan                                                                                                     Die dunkle Prophezeiung des Pan                                                                                                   Die verborgenen Insignien des Pan

Felicity, von allen aufgrund ihres Aussehens auch nur „die Stadt“ genannt, ist ein typisches „Losermädchen“, welches ein paar Kilo zuviel auf den Hüften hat und strähniges Haar, dass auch mal gewaschen werden muss, besitzt. Das Geld ist knapp, sie muss ihrer Mutter immer im Pub mithelfen, ihre Geschwister sind gemein und ihr ganzes Leben ist jetzt nicht unbedingt der Hammer (es ist übrigens toll, dass die Hauptrolle mal nicht so unglaublich perfekt ist). Das alles ändert sich, als Lee auf die Schule kommt, denkt euch jetzt einfach den perfekten Jungen, denn er ist einfach perfekt. 😉 Lee interessiert sich auch nicht sonderlich für Felicity, bis er ihren vollen Namen, Felicity Morgan, hört. Von da an folgt er ihr und probiert mit ihr zu flirten etc. (was ein gutaussehender Junge halt so in Bücher macht, aber Lee ist da schon Hardcore).

Ok, das war der Anfang jetzt bekommt ihr einen GROBEN Umriss von der Gesamthandlung, bzw. dem echt komplizierten Zeug. Lee ist ein Halbelf, Felicity ist die Prophezeihte der Elfen und es ist ihr vorherbestimmt Lee zu heiraten. Jedoch mischt da noch eine andere Gruppe, nämlich die Drachenkinder mit, denn Felicity ist irgendwie auch deren Prophezeihte. Das alles wird dann noch viel verzwickter, denn ein naher Familienangehörige von Lee gehört zu dieser feindlichen Gruppe. Das alles entscheidet sich dann im finalen Kampf und Leute, ich kann euch versichern, jedes Buch ist spannend und ihr werdet nicht mehr aufhören können, diese zu lesen.

So das war es dann erstmal, ich hoffe ich konnte euch irgendwie ein Gefühl für die Bücher geben, aber ich kann diese wirklich nur Weiterempfehlen. Guten Start in die Woche, ich werde jetzt schlafen, damit ich morgen wieder fit bin! Gehabt euch wohl 😄

Bis bald

  • I

Elias & Laia, Die Herrschaft der Masken- Sabaa Tahir//Rezension

Hey Leute, jep, ich bin es mal wieder und ich werde mich heute an einer Rezension versuchen. Ich bin durch Zufall über dieses Buch gestolpert und habe es vor einiger Zeit gelesen, den zweiten Teil habe ich eben beendet, zu diesem wird bald auch noch etwas kommen 😉

Also erst mal ein paar Fakten:

Name: Elias & Laia – Die Herrschaft der Masken                                                            Erschienen: 15.05.2015                                                                                                                       Verlag: Bastei Entertainment                                                                                                               Seiten: 544

So, worum geht es in diesem Buch 🙂 Es ist ein bisschen verzwickt, aber ich werde versuchen es euch so einfach wie möglich zu erklären. Es geht um zwei eigentlich grundverschiedenen Personen. Beide leben in einer Welt die vom Imperium, welches grausam jeden Wiederstand niederschlägt und das einfache Volk extremst unterdrückt. Die Elitesoldaten des Imperiums (also wirklich sowas von gut, stark, grausam etc.) werden in einer Eliteschule namens Schwarzkliff ausgebildet, die sogenannten Masken. Die Masken tragen, wie der Name schon vermuten lässt, silberne Masken und werden dort nach einer wirklich laaaaangen Ausbildungszeit ziemlich grausam und können, meiner Meinung nach, Menschen innerhalb von zwei Sekunden umbringen (und das ist jetzt nicht normal). Elias ist einer von diesen und zwar ist er nicht nur der Beste, sondern auch noch im Abschlussjahr. Zusammen mit seinen „Freunden“ (u. a. Helena; Leute merkt euch den Namen!!!:D) macht er halt alles was die Kommandantin (vor der ich echt einen Heidenrespekt habe). Im krassen Gegensatz steht Laia, deren Bruder Darin ( gehört zu den Rebellen) gefangen genommen wurde. Verzweifelt tut sie alles um ihn zu befreien und bekommt von den Rebellen (aufgrund der Beziehung der Eltern, welche leider schon tot sind) Hilfe. Sie geht als Sklavin nach Schwarzkliff, besorgt Infos über einen Wettbewerb, dafür helfen ihr die Rebellen ihren Bruder zu befreien (nein es ist nicht so einfach wie es sich anhört). Sie stellt sich der eigentlich unmöglichen Aufgabe und trifft dabei auf Elias. So und jetzt will ich mal nicht zu viel verraten aber irgendwie kann man sich ja jetzt denken was passiert und dass das nicht so unglaublich gut gehen kann…..;)

Das Buch ist echt gut geschrieben und die Story ist, obwohl ziemlich verzweigt, gut zu verstehen und nimmt einen echt mit. Es wird aus zwei Perspektiven geschrieben, wobei ich mir manchmal noch mehr Hintergrund Infos gewünscht hätte und ein paar Kapitel aus Sicht einer anderen Person, trotzdem ich kann es nur empfehlen, und jetzt, nachdem ich den zweiten Teil gelesen habe, sehe ich alles noch ein bisschen anders, aber es ist immer noch eine echt gutes Buch, was (Überraschung!!!!!XD)  4,5/5 Sterne bekommt, die sich dieses Buch echt verdient hat.

So das war es auch schon, es tut mir leid hier wird es kein Bild dazu geben, denn ich habe es als E-book gelesen. Es ist auch ein bisschen lang geworden, aber ich wollte, dass ihr einigermaßen versteht, worum es eigentlich geht;)                                                              Genießt noch das verbleibende Wochenende, bis zum nächste Mal!

  • I

 

Diabolic – S.J. Kincaid // Buchvorstellung

Hey Leute 😀

Ich dachte mir ich melde mich auch mal nach einer gefühlten Ewigkeit wieder. Im Gepäck habe ich diesmal Diabloc- Vom Zorn geküsst von S.J. Kincaid. Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch war, nach dem ersten Kapitel war es um mich geschehen. Ich liebe dieses Buch, und hoffe einfach mal das es dazu noch irgendwann eine Fortsetzung gibt :D. jetzt erstmal zum Inhalt:

Eine Diabolic ist stark.

Eine Diabolic kennt kein Mitleid.

Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …

Nemesis ist eine genetisch modifizierte Kreatur, nur darauf ausgelegt einen einzigen Menschen zu beschützen, Sidonia Imperian. Sie kennt keine Gefühle, keine echten ungezwungene Liebe, nur den Drang zu beschützen, und zwar alles was Sidonia im Weg steht oder gar bedroht zu töten. Genau aus diesem Grund wird Nemesis anstelle von Sidonia an den Imperealen Kaiserhof geschickt, dort trifft sie nicht nur den Kaiser, sondern auch Tyrus den Thronfolger und verrückten Neffen des Kaisers. In dem Buch geht es um eine ziemlich verquere Liebe zwischen zwei Menschen die auf den ersten Blick gar nicht zusammen passen, und um den Werdegang einer Diabolic, die lernt Gefühle zu entwickeln.

Wenn man, wie ich, am Anfang noch denkt, man könnte voraussagen was passiert, muss man schon bald feststellen, dass man ja sowas von falsch liegt. Am Anfang dachte ich noch: „Ach süße Geschichte, die verlieben sich auf Umwegen und fertig.“ …denkste… ich glaube ich habe noch nie ein Buch mit so vielen plötzlichen Umbrüchen gelesen (ich würde es wirklich gerne erklären…aber ich will nicht spoilern :/). Ich bin ein Mensch, der gerne mal schon vorher die letzte Seite liest, um wenigstens zu ahnen was passieren könnte, aber mit dem was in diesem Buch noch passierte habe ich nicht gerechnet.

ACHTUNG SPOILER!  Ich kann euch aber beruhigen, es gibt ein Happy End 😀 (naja so in etwa) SPOILER ENDE

Ich weiß nicht, aber irgendwie werden meine Buchvorstellungen immer kürzer :/…. Aber ich bin der Meinung ihr solltet einfach selbst lesen. Eins muss ich aber noch sagen, die Charaktere sind mehr als nur authentisch, haben eine eigene Geschichte, und die Autoren schafft es irgendwie auch ihre Gefühle ordentlich zu vermitteln :D. Mein Fazit zu dem Buch sollte eigentlich klar sein, auch wenn ich nur oft genug betonen kann, wie genial ich dieses Buch fand (ich hab I schon mal rein lesen lassen, sie wartet nur drauf wies weiter geht 😉 )

So, ich hoffe mal ich konnte euch den Sonntag noch ein wenig versüßen ;D. ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche und einen schönen Sonntagnachmittag. Möget ihr den Montag überleben 😉

  • A