Herzlich Willkommen bei book dust!

Hervorgehoben

Halli-Hallo an alle Bücherfreunde da draußen,

wie auch immer ihr auf diese Seite gekommen seid, … hi! 🙂
Also, wir, A und B, haben uns entschlossen einen Blog zu starten. Wieso? Nun ja,

Kurzfassung:
Wir lieben Bücher und freuen uns auf Menschen, mit denen wir unsere Bücher-Fangirl-Anfälle teilen können 😉
Langfassung:
Wir sprachen über die Lux-Reihe, darüber wie geil Katy doch ist und dass sie einen Blog hat. So führte ein Gedanke zum nächsten und jetzt sind wir hier. (Und die Langfassung war jetzt alles andere als lang, aber egal. haha.)

Wir sind zwei Mädchen und werden Buchrezension, Buchvorschläge usw. schreiben. Hauptsächlich Jugendbücher von allen möglichen Verlägen und eine Menge Urban Fantasy, aber nicht nur, da wir beide in letzter Zeit auch mal auf andere Genres zugegangen sind. Am Ende einiger Buchrezensionen werden wir eins, zwei Songs aufschreiben, da es so viele Lieder gibt die einfach so genau zu Büchern passen, dass es schon krass ist. Also, wenn ihr interessiert seid, dann folgt uns doch, wir würden uns sehr darüber freuen, wenn bei uns so eine kleine Gemeinschaft zusammenwächst 😉

Viel Spaß auf unserem Blog,

  • A und B

 

Edit:
Wir sind jetzt 3 Mädchen, aber das habt ihr bestimmt schon gemerkt. 😀 In diesem Sinne,

  • A, B und I
Advertisements

Die Rote Königin – Victoria Aveyard// Buchvorstellung

Hey Leute,

ich weiß ich bin einen Tag zu spät, aber ich habe es einfach verpeilt… sorry… Aber dafür habe ich heute ein für mich mittlerweile besonderes Buch rausgesucht :D. Ihr kennt bestimmt alle diese Bücher, bei denen man jeden Schritt vorausahnen kann, dieses Buch ist das komplette Gegenteil davon. Wenn ich am Anfang noch dachte, es ist eine doch ziemlich einfache Story, musste ich am Ende feststellen WIE SEHR ich mich geirrt hatte. Aber erstmal ein paar Worte zum Inhalt.

In einer Welt in der die Bedeutsamkeit einer Person von der Farbe des Blutes abhängt, haben es Leute mit rotem Blut schwer. Sie werden von den Silbernen ausgebeutet und unterworfen, denn die Silbernen haben die Fähigkeiten dazu. Das silberne Blut verleiht ihnen übernatürliche Kräfte, eine Macht die sie genau einzusetzen wissen. Diese macht kann z.b. die Kontrolle über das Wasser, das Feuer oder auch über die Gedanken einer andren Person sein.

Mare Barrow ist eine Rote, eine Gewöhnliche, und doch kommt es bei einem Unfall am Königshofe dazu, dass sie sich mithilfe von besonderen, übernatürlichen Kräften rettet. Die Königsfamilie ist geschockt, sie wollen jeglichen Aufruhr verhindern, denn eine Rote mit einer so mächtigen Gabe ist nicht nur etwas noch nie Gesehenes, sondern auch gefährlich. Sie geben Mare als eine Adelige aus und wollen sie mit dem jüngsten Prinzen Maven verheiraten.  Mare muss sich fortan als Marena Tritanos am königlichen Hof beweisen, sie darf keine Fehler machen und um keinen Preis auffliegen.  Trotz ihrer heiklen Lage nutzt sie ihre Position um die aufkeimende Rebellion zu unterstützen. Mare muss auf der Hut sein, und sich gut überlegen, wem sie vertrauen kann. Denn am Hof kann jeder jeden verraten.

Ich muss zugeben es ist eines meiner Lieblingsbücher geworden, und das wäre es ja nicht, wenn es nicht auch ein wenig Lovestory in sich hätte 😉. Im Großen und Ganzen hat mich aber dennoch diese unerwarteten (nun wirklich häufig vorkommenden) Plot Twists nicht nur in den Wahnsinn getrieben, sondern auch von dem Buch überzeugt. Mein Tipp für alle an dieser Stelle ist einfach: versucht erst gar nicht vorauszuahnen, was passiert, es kommt eh anders. Aber mal davon abgesehen ist der Schreibstil von Victoria Aveyard am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit dem lesen, habe ich für meinen Teil gemerkt, dass man sich daran gewöhnt, und es nach einiger Zeit auch sehr angenehm zu lesen ist. Für mich ist dieses Buch ein Erfolg, die Charaktere sind nicht nur gut stilistisch dargestellt, sie wachsen einem auch ans Herz (und zwei ganz besonders wird man hassen lernen, auch wenn einem einer der beiden noch leidtun könnte), die Story ist größer als es am Anfang scheint und hat auch genug Tiefe und Hintergrund um alles nachvollziehen zu können. Ich bin vom ersten Teil der Trilogie begeistert, hänge gerade jedoch noch am zweiten Teil (ich muss unbedingt weiter lesen… aber im Moment passiert nicht sooo viel…).

So das war’s erst einmal wieder von mir :D. Eigentlich wollte ich ja ein anderes Buch vorstellen…aber naja… beim nächsten Mal (es ist genial, aber ziemlich dick… dauert also noch xD). Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start in die neue Woche. An alle die noch (oder schon) Ferien haben, genießt sie :D!

Möget ihr die restliche Woche gut überstehen 😉.

  • A

Seelen- Stephenie Meyer

Hallihallo,

ich hoffe ihr seid alle gut in die Ferien gestartet und genießt sie 🙂 Ich verbringe gerade einen kleinen Wellnessurlaub und dachte mir, dass ich euch heute mal mit einem Buch beglücke was bei mir persönlich, in der Rangliste, sehr weit oben steht. Ihr alle kennt vermutlich Twilight und dieses Buch ist von der gleichen Autorin geschrieben worden. Ich habe sehr viel negatives über dieses Buch gehört, kann dies aber definitiv nicht bestätigen. Jaaa guuuuut, der zugehörige Film ist jetzt nicht der Beste, aber das Buch hat es in sich.

Es geht um die Erde in der Zukunft. Inzwischen wurde fast die gesamte Menschheit von sogenannten Seelen besetzt. Sie nisten sich in den menschlichen Körper ein und kontrollieren ihn vollständig. Ob ein Mensch noch ein Mensch ist oder von einer Seele besetzt wurde, erkennt man anhand der Augen. Durch die Seelen färben sich die Augen silbern. Doch es gibt Wiederstand, wenige Menschen kämpfen sich durch und werden von sogenannten Suchern gejagt. Eine von den Rebellen ist Melanie, mit ihrem Freund Jared und ihrem kleinen Bruder sucht sie nach dem Wiederstand ihres Onkels um dort unterzukommen. Jedoch wird sie bei dem Versuch ihren kleinen Bruder zu beschützen von Suchern gefangen genommen und ihr wird die Seele Wanda eingesetzt. Jedoch beginnt Melanie zu kämpfen und spuckt Wanda im Kopf herum, sodass sich Wanda letztendlich nach jemandem sehnt, den sie gar nicht kennt. Melanie erzählt Wanda von den Menschen und der Freiheit. Die friedliche Seele will Melanie helfen und bricht aus dem System aus um mit Melanie, in ihrem Kopf, ihre Familie zu finden. Als sie sie findet gibt es jedoch ein Problem. Die Rebellen sind nicht unbedingt positiv Seelen gegenüber gestimmt In Melanies Körper steckt Wanda, eine Seele, und keiner der Rebellen weiß, dass Melanie da auch noch irgendwo existiert.

Oke Leute, ehrlich, gebt dem Buch eine Chance. Es ist unheimlich spannend geschrieben und ich kann keine Stelle nennen, die in den knapp 850 Seiten unwichtig oder langweillig war. Das ist echt ein Buch, was perfekt in die Ferien rein passt, denn wenn ihr einmal angefangen habt zu lesen könnt ihr nicht mehr aufhören. 😉

Ich wünsche euch noch erholsame Ferientage, bis bald

Eure I

Nur ein Tag – Gayle Forman|Und ein ganzes Jahr – Gayle Forman // Rezension

Hallöchen Popöchen allerliebste Freunde,

ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche. Ich jedenfalls genieße in vollsten Zügen den Herbst (der schon im August angefangen hat, aber lassen wir das). Heute habe ich ein schönes Buch für euch, dessen Ende mich fertig gemacht hat. Ihr müsst wissen, dass dieses Buch der erste Teil einer Dilogie ist und die Idee dahinter, ist meiner Meinung nach grandios. Der zweite Teil heißt Und ein ganzes Jahr und die Bücher passen auch vom Cover her perfekt zusammen. Also worum geht’s?:

Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun? >>Also, was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?<<
Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wie viel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schief laufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte. Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes aus. Ich sage ja.“

Allyson ist gerade mit der Schule fertig und macht mit ihrer besten Freundin Melanie eine Reise durch Europa. Normalerweise ist sie eher eine Person, die alles plant, Spontanität hasst und genau weiß, was sie will. Doch diesmal ist alles anders: Zuerst lässt  sie sich von Melanie dazu überreden ihre langen Haare zu einem Bob schneiden zu lassen und dann, am letzten Tag, trifft sie auf Willem. Willem fasziniert Allyson und sie, auch wenn sie es noch nicht weiß, fasziniert ihn auch. Zum ersten Mal macht sie etwas vollkommen verrücktes: Sie fährt mit ihm einen Tag nach Paris. Zwischen den beiden funkt es und tatsächlich verlieben sie sich ineinander. So richtig. Willem zeigt Allyson neue Sichtweisen aus dem Leben und zeigt ihr, dass sie nicht alle Erwartungen erfüllen muss. Er ist Schauspieler und weckt ihre Begeisterung für Shakespeare. Sie verbringen die Nacht miteinander, doch am nächsten Morgen der Schock: Willem ist weg. Total verzweifelt und sich verraten fühlend, kehrt Allyson zurück nach London und anschließend nach Amerika.
Als sie dann nach einigen Wochen aufs College geht, fällt Allyson in eine Depression und ihre Noten sehen auch nicht gut aus. Die erste Person, die sie geliebt hat, ist verschwunden. Als sie gerade dabei ist sich aus der Depression wieder herauszukämpfen, gestaltet sie ihr Leben neu. Sie belegt ein neues Studienfach: „Shakespeare lautstark“ und lernt dort Dee kennen. Dee ist schwul, und nach ein paar Schwierigkeiten werden die beide beste Freunde. Sie erzählt ihm alles, von Willem, wie es sie nach vielen Monaten immer noch nicht loslässt, von dem Druck ihrer Eltern und alles weitere. Dee rät ihr folgendes: Willem zu suchen. Und nach einigem Überlegen tut sie das auch. Sie nimmt an einem Französischkurs teil, hat Streit, aber auch ein klärendes Gespräch mit ihren Eltern und fliegt nach Paris. Ihre Reise geht weiter in die Niederlande, Willems Heimatland, und gerade als sie aufgibt, findet sie ihn.

Der zweite Teil ist komplett aus Willems Sicht. Wieso er verschwunden ist, was er in diesem einem Jahr macht und so weiter. Denn Willem empfindet für Allyson ebenso, wie sie für ihn. Nur hat er viel eher versucht, sie zu suchen. Aber er hat sie nicht gefunden. Trotz dessen hat er während diesem Jahr nur an sie gedacht.
Jules hat ihren Arm um meinen geschlungen, eine Angenehme Ablenkung von dem Kater, den ich seit dem gestrigen Streit mit Yael habe. Mädchen sind schon immer die beste Ablenkung gewesen.
Bis ich ein Mädchen traf, von dem ich Ablenkung brauche.“ 
Willem ist normalerweise ein ziemlicher Fuckboy und hat zu noch niemanden so stark gefühlt, wie zu Allyson nach erst einem Tag. Bedauerlicherweise kennt er ihren Namen nicht, er hat sie nämlich die ganze Zeit Lulu genannt, da sie mit ihrem Bob aussah wie Stummfilmstar Louise Brooks. Dies erschwert seine Suche natürlich maßgeblich. Auf seiner Reise lernt er jedoch viele Menschen kennen, auch viele Mädchen, doch nur eine kann er nicht vergessen.

Wie war das Lesen?:
Falls ihr diese Bücher lest – erwartet keine allzugroßen Informationen am Ende, so wie ich. Das Ende ist ziemlich offen, auch wenn man sich denken kann, was passieren wird. Ich habe die Bücher ziemlich schnell durchgehabt. Von der Story her muss man natürlich sagen, dass ziemlich viele Zufälle passiert sind, die so natürlich nicht passieren würden. Zumindest ist das absolut unwahrscheinlich. Trotzdem hatte ich selten das Gefühl, als wäre es unrealistisch. Mein Herz ist zwar an einigen Stellen des zweiten Teils gebrochen, da ich gesehen habe, dass Willem Allyson genauso sehr, wenn nicht sogar mehr, braucht wie sie ihn. So ist es eine schöne Liebesgeschichte, die sich auch gut lesen lässt. Ich gebe dem ersten Teil (und im Grunde auch den zweitem) 7 von 10 Sternlein.
In diesem Sinne, wünsche ich euch einen schönen Sonntag! Ich hoffe ihr seid nicht allzusehr von den Wahlergebnissen geschockt und könnt die Woche genießen 😀 Fühlt euch gedrückt!

  • B

Schattengrund- Elisabeth Herrmann// Buchvorstellung

Hey Leute

Von toten Vögeln, die vom Himmel fallen und Steinen, die weinen; darf ich vorstellen: Schattengrund. Heute mal was ganz neues :D.(klingt um ehrlich zu sein skurriler als es ist xD) Ich weiß nicht so recht, ob ich das schon einmal erwähnt habe, aber neben Fantasy und Jugendbüchern lese ich auch Thriller richtig RICHTIG gerne. Somit zu meiner heutigen Wahl. Schattengrund war, soweit ich mich entsinne, mein erster Thriller. Joa und wie soll ich sagen… danach hatte ich eine zwar kurze aber krasse Thriller Phase. Wirklich, ich habe die nur noch gelesen. Ich glaube das sagt schon einiges über das Buch aus.  Aber worum geht’s eigentlich?

 

Ein Besen. Eine halbe Postkarte. Ein Stein. Ein Rätsel.

Das ist das Erbe, was Nicolas verstorbene Tante Kiana ihr vermacht. Drei Gegenstände sollen die Lösung des Rätsels sein. Sollte es Nico schaffen es zu lösen, gehört das Haus, mit dem Namen Schattengrund, ihrer verstorbenen Tante, Nico.

Das erste: nutze den Besen. Das zweite: Finde den Turm und das Schwert. Das dritte: Bring den Stein dorthin zurück, wohin er gehört. Dann gehört Schattengrund dir.“

Ein merkwürdiges Erbe, denkt nicht nur Nico, sondern auch deren Eltern. Sie versuchen Nico das Erbe auszureden, aber es nützt nichts. Nico muss selber herausfinden, was es mit all dem auf sich hat. Ohne das ihre Eltern etwas davon merken und wissen, reist Nico in den Harz in das Dorf Siebenlehen, um das Haus mit eigenen Augen zu sehen. Es ist ein einsames Haus in einem abgelegenen Dorf, in dem sie als Kind oft zu Besuch war. Und kaum hat sie die Schwelle übertreten, scheint sie einst Vergessenes wieder zu erkennen. Sie hatte wirklich alles vergessen, das Dorf, ihre Bewohner und ihre beste Freundin Fili. Ihre tote Freundin Fili. Ein grauenhaftes Verbrechen hat die beiden Mädchen damals auseinandergerissen. Und der Täter befindet sich noch immer im Dorf.

 

Soviel erstmal zum Inhalt. Wie die geographiekundigen es schon mitbekommen haben sollte, spielt diese Geschichte in Deutschland. (Es hat mich am Anfang doch etwas verwirrt, bis dato hatte ich nur Bücher gelesen, die in England oder Amerika spielen.) Für alle, die diese Beschreibung nicht sooo ansprechend und spannend finde, es tut mir wirklich wirklich leid, aber ich will nicht spoilern xD.  Dieses Buch ist genial, der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, und die, anfänglich doch recht einfach aussehende, Story geht viel weiter als es anfangs den Anschein erweckt. Elisabeth Herrmann ist ein wahres Talent, sie verpackt gesponnenes und wahres zu einer Geschichte, die einen den Atem raubt. Es ist ein auf und ab der Gefühle, wenn man zwischendurch mal das Gefühl hat es geht alles gut, wartet einfach ab. Um nochmal zum Anfang zurückzukommen, ich weiß es sollte eigentlich nicht so sein, aber immer wenn ich an Schattengrund denke, kommt mir zuerst die Sage, um die sich alles aufbaut, in den Sinn, und somit dieser Satz. Sollte es irgendwen verwirren, ihr wisst ja hoffentlich alle, wie man die Kommentarfunktion benutzt 😉.

So das war‘s auch schon wieder mit meiner, diesmal doch recht kurzen, Buchvorstellung. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche. Möget ihr den Montag überleben 😉.

  • A

Das Reich der Sieben Höfe, Flammen und Finsternis- Sarah J. Maas// Buchvorstellung

Hallihallo meine Lieben, und ich bin es wieder 😉 Heute beglücke ich euch mit einer Buchvorstellung zum zweiten Teil dieser Reihe. Wie auch schon im ersten Beitrag zu dieser Reihe habe ich ja seeehr viel geschwärmt, aber auch gesagt, dass der zweite Teil nochmal eine Stufe besser ist, und jaaaaaaaa Leute, er IST GENIAl. Bevor ich aber jetzt anfange euch einen kleinen Überblick zu geben, muss ich sagen, dass wer den ersten Teil NOCH NICHT gelesen hat hier sofort aufhören sollte ( nach dem Motto, dass könnte hier sonst für euch der übelste Spoiler werden XD)

„Ich habe sie getötet,, Ich hatte es noch nie ausgesprochen. Noch nie laut gesagt. Cassian presste die Lippen zusammen. ,,Ich weiß“ ,Kein Vorwurf, keine Anerkennung. Nur Verständnis. “

Die Geschichte von Feyre und Tamlin geht weiter (hätteste wohl gerne, nh?) So ist es aber nicht, denn nachdem Feyre und Tamlin an den Frühlingshof zurück kommen beginnt das Dilemma. Denn für Feyre ist nichts wieder gut; jede Nacht plagen sie Albträume und sie kann nicht vergessen was in der Nacht geschah. Auch Tamlin ist nicht wirklich eine Hilfe, er lässt ihr keine Freiheiten und lässt Feyre jeden Schritt beobachten und beschützen. (Jetzt habe ich lange überlegt ob ich euch erzähle was passiert, habe mich aber dagegen entschieden). Es gibt so tolle neue Protagonisten. Und so viel neues zu lesen…. 😉 Soviel ich sagen kann ist, dass Freunde zu Feinden und Feinde zu Freunden werden. Zum Schluss habe ich mir die Frage gestellt, wie ich mich im ersten Buch sooo täuschen konnte….. 😦

Zusammenfassend ist das Buch einfach genial und zum Schluss war eigentlich echt schon ein krass tiefer Sinn, nach dem Motto: Kennst du deine Mitmenschen wirklich, oder steckt hinter der Fassade etwas ganz anderes (maybe was ganz trauriges??ß XD) Lest das Buch!!!!! Ich bin jetzt totmüde, muss noch lernen, habe Kopfschmerzen as fuck und wünsche euch eine geruhsame Woche….

  • I

 

 

 

Mein Herz und andere schwarze Löcher – Jasmine Warga // Rezension

Hallöchen Popöchen meine Freunde,

ja, tatsächlich lebe ich noch. Und A und I leben auch noch. Und da der Sommer jetzt fast vorbei ist, wird jetzt auch wieder regelmäßig was kommen, versprochen! ❤ Und ich habe immer noch sooooo viele Bücher auf meinem SuB, aber irgendwie fehlt mir momentan voll die Motivation. :/ Also hoffen wir, dass ich meinen Popo hochkriege und endlich weiterlese! 😀 Heute habe ich ein Buch für euch, das ich vor einigen Monaten gelesen habe. Es ist eine schöne, aber auch traurige Geschichte, über zwei Jugendliche namens Aysel und Roman. Aysel (so ausgesprochen, dass es sich auf Karamell reimt -> Ah-sell) ist hierbei der auktoriale Erzähler und leitet uns aus ihrer Sicht durch die Story. Also, worum geht’s?

Die 16jährige physikliebende Aysel ist Türkin und möchte sich umbringen. Ihre Zeit auf der Arbeit, verbringt sie damit sich auf Selbstmordseiten rumzutreiben und nach einem potentiellen Selbstmordpartner zu suchen. Als ihr Vater etwas sehr schlimmes tut (ich möchte nicht spoilern :p) fällt sie in eine Depression, aus der sie nicht mehr herauskommt. Da ihre Eltern getrennt waren, lebt sie nun bei ihrer Mutter, deren neuem Mann und ihren Halbgeschwistern. Sie fühlt sich fehl am Platz, so als würde sie nicht in die Familie passen. Ihre größte Angst ist aber vorallem, dass sie so ein Monster wie ihr Vater wird und das möchte sie niemandem zumuten. Und so kommt es, dass sie sich als Belastung für jeden sieht. Ebenso geht es Roman, welcher sich für den Tod seiner Schwester verantwortlich macht. Die beiden lernen sich auf der Seite Smooth Passengers kennen und beschließen Selbstmordpartner zu werden. Sie beginnen immer mehr Zeit miteinander zu verbringen, bis das passiert, was eigentlich passieren musste: Aysel verliebt sich in Roman und fängt an die schönen Seiten des Lebens wieder zu sehen. Und  sie beginnt zu kämpfen. Sie will das Leben und sie will es mit Roman, aber wie soll sie ihn davon abhalten seines zu beenden? Roman, der für Aysel auch Gefühle entwickelt, möchte einerseits nicht, dass sie kneift, aber weiß, dass sie stark genug ist um weiterzuleben. ACHTUNG SPOILER: Also will er es alleine durchziehen…

Alsooo, ich habe lange überlegt, wie viel ich euch erzähle, und was ich außen vor lasse. Eines kann ich euch sagen:

SPOILER!
Es gibt ein Happy End. Also im Grunde wisst ihr jetzt wie es endet.
SPOILER ENDE…

Dieses Buch hat mich sehr berührt und es definitiv auf meine „Schöne Geschichten“-Liste geschafft. Es führt einem nahe, dass es Menschen da draußen gibt, die wirklich Hilfe brauchen und das ist etwas, was man nicht allzu schwer vergisst bzw. ausblendet. Für 10 Euro ist dieses Buch wirklich billig und auf jeden Fall empfehlenswert! Ich habe es ziemlich schnell durchgelesen, denn der Schreibstil war wirklich super. Ich weiß nicht, ob es von der Autorin noch andere Bücher gibt, aber wenn, dann werde ich sie auf jeden Fall lesen. Trotz dessen, dass es so ein ernstes Thema ist, wurden lustige bzw. humorvolle Stellen mit eingebaut, bei denen man ab und zu schmunzeln musste. Ebenso lässt dieser Roman einen besser nach vollziehen, wie man sich mit Depressionen fühlt. Aysel beschreibt sie immer mit einer „schwarzen Qualle im Bauch“. Es hat mir wirklich sehr Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, es ist ein wunderschönes Buch, dass ich jedem der solche leicht traurigen real life stories mag nur empfehlen kann! Ich gebe ihm also hiermit 4 von 5 Sternen.
Ich hoffe ihr habt eine schöne nächste Woche und überlebt den Montag! An die, die noch Ferien haben, ich beneide euch. An die, die schon studieren/arbeiten – mein Beileid.
Einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen. Genießt ihn und lest das Buch! ❤

  • B

Das Reich der Sieben Höfe, Dornen und Rosen- Sarah J. Maas

Hallihallo mein Lieben uuuund ich melde mich dann auch mal wieder:)

Ja, ich weiß; Asche über mein Haupt, es ist Ewigkeiten her, dass ich etwas geschrieben habe, aber Wlan Probleme, wer kennt sie nicht XD? Also ich werde euch heute ein uuuunheimlich tolles Buch zeigen und ich kann schon mal sagen, diese Autorin hat meine absolute Lieblingsbuchreihe geschrieben (Throne of Glass, irgendwann stell ich die euch auch vor….;)) und sie kann es halt einfach. Hier erstmal ein paar Fakten:

Name: Das Reich der Sieben Höfe, Dornen und Rosen
Autorin: Sarah J. Maas
Preis: 18,85€
Verlag: dtv

Sooooo, also, das Buch ist ein echtes Meisterwerk. Die (am E-Reader) 450 Seiten mögen für manche etwas abschreckend sein, jedoch liest sich dieses Buch sehr schnell und es gab hier auch wenig Zeit für Langweile. Das komplette Buch ist in der ich- Perspektive geschrieben, wobei ich das hier sehr praktisch und mitreißend empfinde, da man ein Gefühl für die Hauptprotagonisten bekommt und alles sehr nah miterlebt (obwohl man jetzt schon sagen kann, dass ich ein sehr emotionaler Leser bin XD). Es ist der erste Teil einer Triologie, der zweite Teil ist vor einigen Tagen herausgekommen (Es toppt das erste nochmal und Leute, es war einfach perfekt) und der dritte Teil lässt hoffentlich nicht lange auf sich warten (schluchzzzz :()). Und nun zum Inhalt:

„Und vielleicht würden sie jetzt, da das Ende nahte, meinen fast sicheren Tod mit dem letzten Rest Würde begleiten, der ihnen noch geblieben war.“

Feyre hat es alles andere als einfach. Ihre Familie behandelt sie wie Dreck und sie muss alles alleine machen. Als sie eines Tages jagen geht und einen Wolf tötet, erscheint plötzlich eine Fae und entführt sie in das sagenumwobene Reich der Fae. Plötzlich ist nichts mehr wie es scheint und Feyre fühlt sich immer weniger wie eine Gefangene. Als ihre große Liebe von der grausamen Herrscherin entführt wird, zögert Feyre nicht lange und reist an deren Hof. Was sie nicht weiß ist, dass allein ihre Handlung, das Faereich retten oder zerstören kann……

Also, ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick verschaffen und kann es euch hier nur noch mal ans Herz legen ; dass Buch lohnt sich!!!! Ich vergebe 4/5 Sternen ( für Teil 2 würde ich 5/5 vergeben :)) und hoffe ihr habt genauso viel Spaß am lesen wie ich. Eine möglichst schnelle Restwoche, gehabt euch wohl XD

Eure I